< 19.10.2013, Die Stockhütte ist bereit – der Winter kann kommen
26.12.2013 16:09 Alter: 308 days
Kategorie: Startseite, Touren
Von: Cécile Fedier

29.11./30.11.2013, Lawinenschutzkurs Flumserberg


Der Lawinenschutzkurs.

17 Clübler und 2 nicht Clübler traffen sich um 14.30 Uhr im Restaurant Brügli in Kaltbrunn, wo man zuerst einen Kaffee genoss, und sich danach auf die verschiedenen Autos aufteilte, um in die Flumserberg zu fahren.

In der Flumserberg angekommen, bezogen wir das Restaurant Molseralp.
Einige Clübler teilten sich den grossen Massenschlag im Dachgiebel, während die Eheleute und der Rest der Clübler in die 2er-Zimmer einzogen.

Sobald sich alle etwas eingerichtet hatten, kam auch schon, unsere Bergführer Herr Good, an, welcher sogleich sein Kursprogramm startete. 

Alle durften nach draussen und die Lavinenschutzgeräte ausprobieren. Dazu wurde immer 1 Gerät im Schnee versteckt, während die anderen das Gerät orteten und dann aufspürten. Die Übung war dazu da, das wir ein Gespühr für die Geräte bekamen.

Nach dieser Aktion gings zum Abendessen. Ein riesen Salatbüffet erwartete uns, an welchem man eigentlich scho genug bekam. Jedoch war das noch lange nicht alles, ausser 3 verschiedenen Menüs konnte gewählt werden und der Dessert war auch super fein.

Nach dem Essen ging weiter zur Theorie von Herrn Good. Er erklärte uns, wie eine Lawine entsteht, auf was man achten muss, wenn man nicht in eine geraten möchte und das richtige Verhalten, wenn es dann doch dazu kommen sollte. Das alles war sehr aufschlussreich und gut erklärt.

Nach der Theoriestunde gings noch kurz in die "Kuhbar", und danach ins Bett, denn am nächsten Tag würde es streng werden.

Um 7.00 Uhr hiess es "Tagwach" und man traff sich am Frühstücksbüffet. Nach dem reichhaltigen Frühstück gings wieder zurück in den Theorieraum, wo wir die Route besprachen.

Es stand eine Tour auf den Leist an. Dafür gings hoch mit der Maschgenkammbahn. Oben angekommen checkten wir die Lawinenschutzgeräte und stellten diese ein. Und schon gings los, mit der ersten Tiefschneeabfahrt bis unterhalt vom Leist. 

Da wurde dann auf Felle und Schneeschuhe umgestiegen und der Aufstieg ging los.
(Im übrigen hatten wir einige Kämpfer dabei, die die ganze Tour 3 mal hätten machen können, während die Tour für andere doch sehr streng war. Vielen dank an dieser Stelle an alle meine Gipfelhelden und insbesondere an Roman Schmucki, meinen Obergipfelhelden, ohne euch wäre ich nicht mehr von diesem Berg gekommen.)

Während der Tour erklärte Herr Good immer wieder was zu den Lawinen, und löste auch ein kleines Schneebrett aus, damit wir sehen konnten, wie schnell das gehen kann. (Natürlich so, das niemand zu schaden kam.)

Nach gefühlten 6 Stunden Gehzeit (es waren glaube ich nur 2.5 Stunden) kamen wir auf dem Leist an und assen zu Mittag. Nach dem Imbiss gings ums sondieren und Schaufeln. Es ist schon verrückt wie lange man schaufelt, bis man eine Tiefe von 2 Meter gebudelt hat. Da man nur 15 Minuten Zeit hat um jemanden zu bergen, bis der Verunfallte eine Überlebensquote von gleich 0 hat. Und mir persönlich wurde bewusst, das man das alleine niemals schaffen kann, was bedeutet, das es noch sehr viel wichtiger ist, niemals in so eine Situation zu kommen.

Nach geleisteter Schaufelarbeit, kam endlich das Vergnügen. Die Tiefschneeabfahrt konnte losgehen. Leider hatten wir ein wenig länger, da ich keine Kondition mehr hatte. So fuhren wir Stückenweise den Leist hinunter, bis wir beim Seebenlift ankamen. Von da aus nahmen wir die Sesselbahn und fuhren hoch, sodass wir nicht traversieren mussten, und normal auf der Piste das letzte Stück bis zum Restaurant Molseralp fahren konnten. 

Zum Schluss besprachen wir die Tour, und liessen die Geschehnisse des Tages revue passieren. Es war ein sehr Lehrreicher Kurs, von dem ich sehr viel mitnehmen werden, vor allem aber den zusammenhalt unter den Clübler. Danke viel mals
Liebe Grüsse Cécile


Einsatzplan Stock

Termine:

15. November 19:30 Uhr

Herbstversammlung

6. Dezember

Weihnachtsmarkt Rieden

14. Dezember 08:00 Uhr

Eröffnungsskitour / Jugendskitour

4. Januar

Verbandstour OSSV

11. Januar 08:00 Uhr

Skitour

31. Januar 18:00 Uhr

Vollmond - Skitour

xeiro ag